Circuit de Wallonie – Andrea Pasqualon holt den 10. Saisonsieg für Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux

Am Donnerstag hat Andrea Pasqualon den zehnten Sieg der Saison für das Team Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux eingefahren, indem er den Circuit de Wallonie (1.1) mit einem starken Sprint gewann.

Auf dem selektiven Rundkurs, der dreimal zu durchfahren war, fuhr ein Feld von nur 50 Fahrern auf das Ziel in Mont-sur-Marchienne zu. Pasqualon wurde von fünf Teamkollegen auf die letzten 1000 Meter mitgenommen.

Der Italiener ließ erst Philippe Gilbert und dann Axel Zingle auf den letzten 50 Metern hinter sich und holte sich seinen ersten Sieg seit drei Jahren, bzw. seinen siebten in den Farben der wallonischen Mannschaft.

“Mein letzter Sieg ist schon drei Jahre her, deshalb fühlt sich dieser Sieg so gut an! Wenn ich mich für meine Teamkollegen aufopfern kann, bin ich sehr zufrieden, aber ich war auch selbst sehr hungrig nach einem Sieg. Heute war eine perfekte Gelegenheit, denn die Strecke lag mir wirklich gut und ich konnte vor so vielen Partnern des Teams bestehen. Es war wie ein Heimrennen für uns. Dieser Sieg ist also nicht nur für mich wichtig, sondern auch für alle Beteiligten von Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux. Ich bin bereits seit sechs Jahren Teil dieser Familie und möchte Jean-François Bourlart und allen Partnern für ihr Vertrauen danken.”

Andrea Pasqualon
Wie interessant findest du diesen Beitrag?
[Stimmen: 0 | Durchschnitt: 0]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.