D. van Poppel auf dem Podium in Dwars door het Hageland

© Photo News

Die 18. Auflage des 177 Kilometer langen Klassikers Dwars door het Hageland (1.Pro) führte durch die hügelige Region Brabant, das Hageland, wobei die letzten 1000 Meter Kopfsteinpflaster zum Ziel an der Zitadelle von Diest waren.

Erst nach der ersten Passage an der Spitze der Zitadelle von Diest, 95 Kilometer vor dem Ziel, löste sich eine Gruppe von acht Fahrern. Unter ihnen befand sich Taco van der Hoorn, Zweiter der Ausgabe 2017. Durch ihre gute Zusammenarbeit konnten sie einen Vorsprung von 55 Sekunden herausfahren, aber das Deceuninck-Team veranlasste 70 Kilometer vor dem Ziel eine Umgruppierung. Auf dem 4 Kilometer langen Feldweg von Demerdijk Zichem übernahmen acht weitere Fahrer die Spitze des Rennens. Die Brüder Boy und Danny van Poppel waren die Hauptinitiatoren dieses Ausreißerversuchs und gemeinsam schafften sie es, 30 Kilometer vor dem Ziel den Abstand auf über eine Minute zu vergrößern.

Das einzige Team, das mit zwei Mann an der Spitze vertreten war, Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux, hatte auch Wesley Kreder in der Konterattacke, der die Versuche von Niels Eekhoff (DSM) und Davide Ballerini (Deceuninck) abwehrte. Danny van Poppel hat die letzten Meter zur Zitadelle ideal in Angriff genommen und musste sich am Ende nur Rasmus Tiller (Uno-X) geschlagen geben. Mit Boy van Poppel auf dem 7. Platz hatte das Team einen weiteren Fahrer in den Top 10 sowie drei weitere in den Top 20.

“Die Zufriedenheit überwiegt nach diesem schönen zweiten Platz, aber ich bin und bleibe jemand, der lieber gewinnt. Der Sieg wäre eine faire Belohnung für meine Teamkollegen gewesen, denn sie haben eine tolle Leistung gezeigt. Angefangen bei meinem Bruder Boy, der mit mir vorne sehr stark war und ein so hohes Tempo hielt, dass niemand attackieren wollte. Wir haben alles perfekt gemacht und am Ende musten wir uns nur Rasmus Tiller geschlagen geben, der einfach stärker war. So oder so, diese Leistung ist gut für das Selbstvertrauen. Ich bin noch nicht auf meinem Höhepunkt, aber jeder konnte heute sehen, dass ich auf dem richtigen Weg bin!”

Danny van Poppel

Dwars door het Hageland:

  • 1. Rasmus Tiller
  • 2. Danny van Poppel +1
  • 3. Yves Lampaert +2
  • 7. Boy van Poppel +16
  • 15. Corné van Kessel +53
  • 16. Taco van der Hoorn +56
  • 18. Jonas Koch
  • 29. Aimé De Gendt +1:02
  • 52. Wesley Kreder +1:29
Wie interessant findest du diesen Beitrag?
[Stimmen: 0 | Durchschnitt: 0]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.