Das Schutzblech

Eines vorweg: Pflicht ist es nicht! Aber schützt das eigene Hinterteil vor Nässe und Matsch. Wer auf diese wertvolle Eigenschaft wert legt, braucht gewiss ein Schutzblech. Gerade in der nassen Jahreszeit ist ein Schutz unumgänglich. Außer man hat die richtige Schmuddel-Wetter-Schutzausrüstung. Es gibt manche die sagen – es ist eine Sünde und ein absoluter Stilbruch ein Schutzblech zu verbauen – Du “Weichei, das sieht doch hässlich aus” … Aber das ist ja jedem selbst überlassen, ob er den Allerwertesten vor der Witterung schützen möchte. 

Es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen und Materialien. Metall, Kunststoff, Carbon, minimalistische und komfortable mit Rockschutz für die Dame. Man schützt natürlich nicht nur den Fahrer vor Schutz und Steinchen, sondern auch den Rahmen vor Lackschäden. 

Montage: Die richtige Breite ist ausschlaggebend!

Ein Schutzblech sollte immer breiter sein als der gefahrene Mantel (ca. 2-3 mm). Wenn das nicht der Fall ist, können Wasser und Schmutz am Blech vorbeispritzen. Durch ein leicht gebogenes Schutzblech kann es näher am Reifen verbaut werden und spart Platz.

Material und Befestigungsarten

Es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen. Aluminium, Kunststoff oder Metall. Festverbaute Schutzbleche, sind meist aus Metall oder Aluminium. Mit Stecksystemen (meist aus Kunststoff), bist Du sehr flexibel und bei schönem Wetter können sie ganz einfach entfernt werden. Das Steckschutzblech am Vorderrad ist meist relativ kurz und man sollte auf eine hochwertige Halterung achten.  

Das Schutzblech am Hinterrad hingegen ist meist länger und wird deshalb mit einem Clip o. Ä. am Rahmen befestigt. Du kannst es zusätzlich mit einem Kabelbinder sichern, um noch mehr Stabilität zu gewährleisten. 

Eine weitere Möglichkeit das Schutzblech zu stabilisieren, sind Schutzblechstreben. Bei den schwereren Metallschutzblechen werden zusätzlich Streben am Rahmen befestigt (sie sind meist ohne weiteres nachrüstbar). Diese reduzieren Vibrationen, die beim Fahren entstehen. 

Wie interessant findest du diesen Beitrag?
[Stimmen: 0 | Durchschnitt: 0]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.