Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein?

Ist die Gabel zu Hart oder zu weich eingestellt, macht sich das relativ schnell bemerkbar. Ändert sich das Fahrverhalten, solltest Du das Fahrwerk einstellen und Deinen Bedürfnissen anpassen. Wir zeigen Dir was Du benötigst und wie Du Schritt für Schritt die Federgabel einstellst. 

Benötigte Werkzeuge: 

  • Dämpferpumpe mit Manometer 
  • O-Ring oder Kabelbinder 
  • Maßband oder Meterstab 
  • Putzlappen 

Federgabel einstellen: 

1.

Zugstufe herausdrehen

Auf der Unterseite der Federgabel befindet sich ein Drehknopf den Du gegen den Uhrzeigersinn herausdrehst. Die Zugstufe auch Rebound genannt stellt somit die Dämpfereinstellung auf die neutralste Stellung ein.

1.

20210330 125944 00430 scaled - Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein?

2.

Druckstufe herausdrehen

Den Drehknopf der Druckstufendämpfung gegen den Uhrzeigersinn herausdrehen um die Dämpfung des Federelements herausnehmen zu können. 

2.

20210330 111600 00038 scaled - Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein?

3.

Luft ablassen – Maximalhub ermitteln

Mit einem spitzen Gegenstand vorsichtig auf das Ventil Drücken das sich unter der Ventilkappe befindet, um die Luft komplett aus den Luftkammern zu lassen.

3.

4.

O-Ring runterdrücken

Den O-Ring bis an die Dichtung des Tauchrohrs schieben. Ersatzweise kann auch ein Kabelbinder verwendet werden.

4.

20210330 112702 00102 scaled - Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein?

5.

Gabel komprimieren

Drücke nun die Federgabel komplett bis zum Anschlag runter. Sollte sie nicht anschlagen, ist noch etwas Luft in den Kammern.

5.

20210330 111536 00035 scaled - Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein?

6.

Gabel aufpumpen

Mit der Dämpferpumpe kann nun etwas Luft eingefüllt werden, 30 bis 40 psi sind zunächst ausreichend.

6.

20210330 111705 00048 scaled - Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein?

7.

Maximalhub messen

Die Federgabel ist ausgefahren und der O-Ring hat sich hochgeschoben. Der Abstand zwischen O-Ring und Dichtung des Tauchrohrs gibt den Maximalhub an.

7.

20210330 111459 00030 scaled - Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein?

8.

Optimalen Luftdruck ermitteln

Jetzt kannst du den passenden Luftdruck einstellen bzw. Befüllen. Je nach Fahrergewicht variieren die psi Angaben. Pro 1 kg Körpergewicht rechnet man 1 psi. Die meisten Hersteller geben den optimalen Wert auf ihrer Webseite oder auf der Gabel selbst an.

8.

20210330 111452 00028 scaled - Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein?

9.

Luftdruck einstellen

Setze die Dämpferpumpe am Ventil an und pumpe den gewünschten Wert in die Gabel. Achte darauf das Ventil nicht zu beschädigen.

9.

20210330 112738 00105 scaled - Wie stelle ich meine Federgabel richtig ein?

10.

SAG ermitteln

Mit dem richtigen Luftdruck in der Gabel, kann jetzt noch der Negativfederweg ermittelt werden. Der Federweg der unter Belastung des Körpergewichts und ohne Bewegung einfedert wird als SAG bezeichnet. 

Setze dich in komfortabler Position auf dein Bike, ohne die Bremshebel zu ziehen. Transportierst du oft schwere Ausrüstung, kommt die mit aufs Bike. Schiebe nun den O-Ring bis zum Anschlag nach unten. Wenn die Federgabel wieder ausfedert, kannst du nun den Abstand zwischen Dichtung und O-Ring messen und erhältst deinen Negativfederweg.

10.

11.

SAG einstellen

Mit den bei den Werten (maximal Hub und SAG) kannst du den Negativfederweg einstellen. Bei Cross-Country-Bikes beträgt dieser ca. 20% des Maximalhubs, bei All-Mountain- und Tourenbikes bei ca. 25% und bei Enduros ca. 30%. Liegt der Wert unter dem gewünschten Wert, kannst du etwas Luft entweichen lassen. Ist der Wert zu hoch, gib etwas mehr Luft in die Gabel.

11.

12.

Restfederweg einstellen

Komprimiere die Federgabel kräftig. Der Abstand zwischen O-Ring und Maximalhub gibt den Restfederweg an. Er sollte ca. 1 cm betragen. 

12.

13.

Zugstufe einstellen

Die Zugstufe (Rebound) reguliert die Geschwindigkeit, mit der die Gabel nach einer Belastung in die Ausgangsposition zurückfedert. Eine starke Zugstufe federt langsamer zurück und bei schwacher Zugstufe schneller.

13.

Wie interessant findest du diesen Beitrag?
[Stimmen: 2 | Durchschnitt: 3]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.